Ελληνικά | English   
 
  
 
Navigation Menu
 Home Page
 HumanSocial
 Search
 Browse Subjects
 Contact Info
 Suggest

Login

<   September 2019   >
SuMoTuWeThFrSa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930 

Latest Items
 Human Service Organizations: Management, Leadership & Governance
 Investigacion en ciencia regional: la revista de la Asociacion Helenica de Ciencia Regional
 Revue Europeenne de Psychologie Appliquee / European Review of Applied Psychology

Info about the Collection
 Electronic Journals = 800
 Databases = 37
 E-Books = 19
 URLs = 116

  
Title:   Zeitschrift der Savigny-Stiftung fuer Rechtsgesichte (ZRG)
Type:   Electronic Journals
URL:   http://www.boehlau.at/newbuchliste.aspx?id=10
Description:   Der erste Vorgänger der heute vorliegenden ZRG wurde im Jahr 1815 von Friedrich Karl von Savigny und K. F. Eichhorn im Geiste der Historischen Rechtsschule ins Leben gerufen und gefördert. Erst seit 1861 erscheinen die Jahresbände mehr oder weniger kontinuierlich. Eine engere Verbindung mit der Savigny-Stiftung - deren Namen die ZRG bis heute trägt, obwohl die Stiftung ruht - ermöglichte 1880 die vertraute Zweiteilung von Romanistischer und Germanistischer Abteilung. 1911 kam eine eigene Kanonistische Abteilung hinzu. Heute stellt die ZRG einen festen Bestandteil in der europäischen rechtshistorischen Forschung dar. Der Aufsatzteil mit grundsätzlich unveröffentlichten Beiträgen über neu entdeckte Quellenfunde, neue Wertungen von Bekanntem oder vergleichende Beobachtungen prägt maßgeblich den aktuellen Stand der Disziplin. Der Literaturteil berichtet nach Möglichkeit umfassend von den einschlägigen Neuerscheinungen am internationalen Medienmarkt. Chronik und Mitteilungen ergänzen das Angebot. Die ZRG erscheint mit Beiträgen in zahlreichen westeuropäischen Sprachen mit Einschüben in alten Sprachen. Die nach je 25 Bänden erscheinenden Generalregister der einzelnen Abteilungen erleichtern mit Sach-, Quellen- und Personenverzeichnissen den Zugang zu den Themen. Die Erforschung des naturrechtlichen germanischen Kulturerbes war seit jeher ein besonderes Anliegen C. F. von Savignys. Viel Forscherarbeit steckt in den schwierigen Editionen zahlreicher Stammesrechte und lokaler Rechtsordnungen (z. B. Stadtrechte). Ereignisse und Persönlichkeiten können nur mit zum Teil langwieriger Quellenforschung rekonstruiert werden, weswegen regelmäßige Berichte über Handschriftenfunde eine wichtige Arbeitsunterlage jedes Germanisten darstellen. Soziologische Fragestellungen finden Eingang in viele Untersuchungen. Die Trends der Zeit schlagen sich auch hier nieder in regelmäßigen Beiträgen zur Strafrechtsgeschichte und zu Gender Studies.
ISSN:   0323-4045
Access Type:   Open Access
Publisher:   Boehlau
Subjects:   Law
History

Return

Copyright 2008. Library - Information Service, Panteion University